Poor Pigs mit Sieg und Niederlage in Erfurt

1. Spiel (6:8-Sieg):

1 2 3 4 5 R H E
Poor Pigs 2 0 2 2 2 8 6 4
Dark Angels 3 0 0 3 0 6 9 2
W: Würkner (1-0), L: Schmidt (0-1), S:-
   

2. Spiel (3:11-Niederlage):

1 2 3 4 5 R H E
Poor Pigs 0 2 0 0 1 3 4 1
Dark Angels 3 0 3 5 11 8 3
W: Decker (1-0), L: Würkner (1-1), S:-

Kommentare

4 Kommentare zu “Poor Pigs mit Sieg und Niederlage in Erfurt”

  1. Gunnar am 22. April 2007 um 20:18

    Die Magdeburg Poor Pigs können zum Saisonauftakt nur in einem Spiel ihre Stärken ausspielen und gewinnen das Eröffnungsspiel gegen die Erfurt Dark Angels.
    Im zweiten Spiel dominiert zwar bildlich keines der Teams, die Erfurter schaffen jedoch Stück für Stück, Runs nach Hause zu bringen – die Magdeburger dagegen „erzielen“ zwar unzählige Walks, schaffen es aber bei dreimaligem Bases Loaded nicht, Punkte zu erzielen. Ein durchaus frustrierendes zweites Spiel.

    Insgesamt ist der Saisonauftakt somit als durchwachsen anzusehen:

    Einem guten Spiel folgte ein schlechtes.

    12 Stunden Arbeit für einen Sieg – eine magere Ausbeute.

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Tobias am 23. April 2007 um 08:40

    Diese Meinung teile ich nicht.

    Tobias

    Avatar des Kommentarschreibers
  3. Florian am 23. April 2007 um 15:22

    Besser als wenn ihr beide Spiele verloren hättet!

    Avatar des Kommentarschreibers
  4. Jens #99 am 26. April 2007 um 13:59

    Ich gebe Gunnar völlig recht! Es bestand durchaus für euch die Möglichkeit, auch das zweite Spiel zu gewinnen. Es wurden einfach zu viele leichte Punkte abgegeben, beispielsweise wurde zweimal ein run zugelassen, obwohl entgegen einem Wurf zum First Base, dieses out an der Homeplate einfacher gewesen wäre.
    Ehrlicherweise muss man sagen, beide Teams spielten auf gleichem (niedrigen) Niveau. Ein Split war durchaus angemessen. Und nach den ersten Eindrücken, die ich persönlich über die Strikers sammeln konnte, werden sich die Poor Pigs wohl diese Saison mit den Dark Angels um den letzten Platz streiten, wobei der Ausgang völlig offen scheint.

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar