Poor Pigs mit erfolgreichem Saisonstart in Chemnitz

1. Spiel (1:7-Sieg):
12345RHE
Poor Pigs00412791
Cyndicates0100-133
W: Bergado, L: Petrik, S: -
2. Spiel (3:22-Sieg):
12345RHE
Poor Pigs52141-22171
Cyndicates0021-363
W: Bergado, L: Garcia, S: -

Zum Auftakt in die neue Saison der Mitteldeutschen Verbandsliga Baseball waren die Magdeburg Poor Pigs als amtierender Meister in Chemnitz zu Gast. Bei den Cyndicates gelangen zwei 1:7- und 3:22-Erfolge.

Verletzungs- oder berufsbedingte Ausfälle machten den Magdeburgern eine Prognose für die Spiele schwer, was sich in den ersten beiden Spielabschnitten der ersten Partie des Tages auch zeigte. Kurzzeitig gingen die Platzherren im 2. Inning sogar mit 1:0 in Führung. Die Kombination aus erfahrenen Spielern und Neuzugängen bei den Poor Pigs zeigte dann aber, warum auch in der neuen Saison die Finalteilnahme das Ziel ist. Hinter Pitcher Jorge Bergado stand die Feldverteidigung sicher und auch in der Offensive lief es zur Mitte des Spiels hin besser. Dazu trug vor allem Jairo Pico, im Winter zu den Baseballern aus Westerhüsen gestoßen, mit einem 3-Run-Homerun bei. Die Cyndicates konnten zwar im Anschluss nochmal vier Läufer auf die Bases bringen, der Vorsprung der Elbestädter geriet jedoch nicht mehr in Gefahr. Mit einem 1:7 sicherten sich die Poor Pigs so den ersten Saisonsieg.

Dem wollte das Team um Trainer Thomas Rochel im zweiten Spiel des Tages gleich noch einen folgen lassen. Pitcher Bergado blieb weiter auf dem Werferhügel und kontrollierte die Chemnitzer Angriffsbemühungen. Ihm gegenüber stand Luis Garcia, gegen den die Schlagmänner der Poor Pigs gleich 5 Punkte vorlegen konnten. Auch die Ersatzpitcher Alexander Petrik und Mike Weiße mussten in den folgenden Innings Federn lassen. Fast nach Belieben umrundeten die Magdeburger die Bases, auch unterstützt von einigen Fehlern der gegnerischen Verteidigung. Besonderen Spaß schienen Daniel König mit fünf und Tomoya Hömberg, an seinem ersten Baseball-Spieltag überhaupt, mit vier sicheren Treffern in fünf Versuchen zu haben. Auch Jairo Pico gelangen diese vier Hits. Ein kleines Aufbäumen gelang den Gastgebern nur im 3. Inning als sie mit 2 Runs das vorzeitige Spielende noch abwenden konnten. Nach dem 4. Inning war dann aber Schluss: Mit einem 3:22 ging auch das zweite Spiel nach Magdeburg.

Am Sonntag, 13. Mai, steht für die Poor Pigs auch das Heimspieldebüt auf dem Spielplan. Ab 11 Uhr wird dann die Verbandsligavertretung der Leipzig Wallbreakers auf dem Sportkomplex „Tonschacht“ in Westerhüsen zu einem Doppelspieltag zu Gast sein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar