Siege über Cottbus Graduates bringen Tabellenführung

1. Spiel (02:10-Sieg):

1 2 3 4 5 R H E
Poor Pigs 2 3 0 3 2 10 11 1
Graduates 1 0 0 0 1 2 7 3
W: Würkner, L: Möhwald
2. Spiel (04:14-Sieg):

1 2 3 4 5 R H E
Poor Pigs 2 3 2 6 1 14 9 2
Graduates 1 0 0 1 2 4 6 3
W: Liere, L: Bleschke



Am Sonntag, dem vorletzten Spieltag in der ALB Mitteldeutschland, reisten die Poor Pigs zu den Cottbus Graduates in die Lausitz. Im Duell mit dem bisherigen Liga-Spitzenreiter wurden zwei Siege eingefahren (10:02 und 14:04) und damit der 1. Tabellenplatz erobert.

Im 1. Spiel legten die Magdeburger gleich los wie die Feuerwehr: Die ersten 4 Schlagmänner konnten durch ihre Schläge, darunter je ein Double (2-Base-Schlag) für Mathias Würkner und Tobias Bäthge, sicher vorrücken und gleich im 1. Inning (Spielabschnitt) 2 Punkte erzielen. Dem hatte Cottbus gegen den gut aufgelegten Pitcher Mathias Würkner zunächst nur 1 Run entgegenzusetzen.
In den folgenden Spielabschnitten übten die Poor Pigs kontinuierlich Druck auf den Gegner aus, so dass die obere Hälfte der Schlagreihenfolge noch weitere 8 Runs erlaufen konnte. Besonders erfolgreich war dabei Florian Bäthge mit 4 Punkten bei 3 Hits. Auch die Neulinge auf Magdeburger Seite wurden erfolgreich eingebunden.
Pitcher Würkner hatte im weiteren Spielverlauf kaum Probleme mit den Schlagmännern der ersatzgeschwächten Gastgeber. Er ließ nur noch 4 Läufer zu, von denen er 2 sogar selbst durch sehr gute Spielzüge an den Bases wieder auf die Bank schickte. Den zweiten für die Graduates erzielte dann sogar ein Magdeburger: Da die Cottbusser nur 8 statt 9 Spieler aufbieten konnten, vervollständigte Frank Päßler von den Poor Pigs die Mannschaft. Durch einen sicheren Schlag gelangte er auf die Bases und erzielte am Ende den letzten Punkt für die Lausitzer.
Die Gäste um Trainer Thomas Rochel konnten sich so verdient über den 10:2-Sieg beim bisherigen Tabellenführer freuen.

Auch für das 2. Spiel des Double Headers (2 Spiele an einem Spieltag) hatten sich die Elbestädter viel vorgenommen, schließlich würde ein weiterer Sieg gegen den direkten Konkurrenten den 1. Tabellenplatz bedeuten. Das Spiel verlief zunächst ähnlich dem Ersten. Mathias Würkner begann mit dem Pitching und hatte die Cottbusser Schlagleute trotz eines gegnerischen Punktes souverän im Griff. Die Offensivabteilung war ebenfalls nicht müde und konnte in den ersten drei Spielabschnitten 7 Punkte vorlegen. So übernahm Javier Liere das Pitching für die Magdeburger und musste nur 3 weitere Punkte zulassen. Davon wurde wiederum 1 Run durch einen Spieler der Poor Pigs erzielt: Trainer Thomas Rochel half diesmal bei den Graduates aus und erzielte einen Punkt nachdem versehentlich er von einem von Javier Lieres Würfen getroffen wurde.
In ihren beiden letzten Schlagdurchgängen gelangen den Magdeburgern noch einige sehenswerte Schläge, so dass nochmals 7 Punkte nach Hause gebracht werden konnten. Kurz vor dem einsetzenden Regen endete das Spiel so mit 14:4 für die Poor Pigs.

Durch diese Siege stehen die Magdeburg Poor Pigs nun auf dem 1. Platz der Tabelle der Aufbauliga Baseball Mitteldeutschland, vor Cottbus und Dresden. Danach folgen Erfurt und Leipzig.
In den letzten beiden Saisonspielen bei den Dresden Dukes 2 genügt den Magdeburgern nun ein Sieg um sich als Tabellenerster für das Finalspiel am 14.09. zu qualifizieren. Cottbus, Dresden und Erfurt spielen noch um die Plätze 2 und 3, die dann in einem Playoff-Spiel am 13.09. nochmal gegeneinander antreten um den Finalgegner für den Tabellenersten zu ermitteln.

Kommentare

2 Kommentare zu “Siege über Cottbus Graduates bringen Tabellenführung”

  1. Andreas am 10. August 2008 um 20:08

    ole, ole, ole, ole – Tabellenführer ole ;-)

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Eric am 11. August 2008 um 11:33
    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar