Sichtungstraining für Baseball – Länderauswahl

Am letzten Samstag wurde im Mitteldeutschen Baseball- und Softballverband (MBSV) das erste Sichtungstraining für die Länderauswahlmannschaft der Jugend Mitteldeutschlands durchgeführt.

Aufgrund der erstmaligen Teilnahme eines Baseballteams des MBSV am deutschen Länderpokal für Jugendmannschaften erfolgte in Braunsbedra die Sichtung der mitteldeutschen Talente.

Die ehemaligen Nationalspieler und Coaches der Berliner Auswahlmannschaft Schiefelbein und Reyes leiteten mit Unterstützung der mitteldeutschen Trainer die verschiedenen Trainingseinheiten und konnten die Jungen und Mädchen für den Baseballsport weiter begeistern. Innerhalb der zehnstündigen Trainingseinheit wurden die Wurf- und Fangtechniken der Jugendspieler verbessert und kräftig der Schläger geschwungen.

Am 15. und 16.09.2007 wird das erstmals aufgestellte Team der Baseballjugend Mittel-deutschlands die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen beim Länderpokal in Heidenheim/Ulm vertreten. Das Team setzt sich aus Spielern der Magdeburg Poor Pigs, Erfurt Latinos, Leipzig Strikers und Braunsbedra Coalminers zusammen.

Mit sehr schweren Spielen wird zu rechnen sein, jedoch ist bei allen nominierten Spielern die Freude an der Pokalteilnahme ein untrügliches Indiz für den Willen, ihre Bundesländer würdig zu repräsentieren.

Gunnar Schäfer

Kommentare

2 Kommentare zu “Sichtungstraining für Baseball – Länderauswahl”

  1. peterohnet am 11. September 2007 um 09:14

    Kurzer Eindruck vom Training:

    Von den Poor Pigs waren dabei: Florian E., Florian U., Anna, Eric, Toni und Julien.

    Das Training leiteten zwei Trainer der Berliner Baseballmannschaft „Challengers“, die in der 2. Bundesliga spielen.
    Martin Schiefelbein und Wilgen „Willy“ Reyes (unterstützt von Thomas und Gunnar) fackelten dann auch nicht lange und nahmen unsere Jungs und Mädels gleich hart ran. Das Training dauerte von 10h früh bis 19h abends. Geübt wurde fast alles, was im Baseball wichtig ist: Schlagen, Werfen und Fangen, Arbeit an den Bases, Pitchen, Catchen, wissen was der Gegner tut (insbesondere der Pitcher)…

    Martin und Willy gaben viele wichtige Tipps und korrigierten immer wieder, wenn etwas nicht so klappte – alles mit Humor und einem Augenzwinkern.

    Auch wenn das Wetter durchwachsen, windig und teilweise regnerisch war, hielten sich unsere Spieler doch wacker und ließen sich nichts anmerken – was dann wiederum die Trainer beeindruckte.

    Zur Mittagspause wurde gegrillt und dass im Training viele Kalorien verbrannt wurden, merkte man daran, wie schnell mir Würstchen und Steaks aus den Fingern gerissen wurden…

    Die zweite Trainingseinheit am Nachmittag war dann ebenso intensiv wie am Vormittag. Manch einem sah man die Anstrengung dann doch an und auf der Rückfahrt im Auto hielt kaum einer noch die Augen offen.

    Jeder, der nicht dabei war, hat im wahrsten Sinne des Wortes viel verpasst und sollte auf alle Fälle die zweite Chance zur Teilnahme nutzen – denn die wird es hoffentlich geben.

    Danke nochmal an Martin und Willy von den Challengers, Gunnar und Thomas von den Poor Pigs!

    PS. Fotos vom Training werden demnächst in der Bildergalerie zu sehen sein.

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Gunnar am 11. September 2007 um 19:21

    Danke an alle, die es möglich gemacht haben, dass wir /ihr am Samstag trainieren konntet.

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar