HSV Wildcats gewinnen Softball-Turnier in Magdeburg

Softball: Final Four der Verbandsliga Norddeutschland 2016

In einem von durchwachsenem Wetter geprägten Final-Four-Turnier der Softball-Verbandsliga Norddeutschland konnten sich am Sonntag in Magdeburg die HSV Wildcats den Meistertitel sichern.

1. Halbfinale:
1234567RHE
Wildcats301401-933
Knights010130-575
W: Gorra, L: Schulte, S: -
2. Halbfinale:
1234567RHE
Dockers104101-743
Challengers41500--1061
W: Neuber, L: Frank, S: -

Der von den Magdeburg Poor Pigs auf dem Sportkomplex „Tonschacht“ in Magdeburg-Westerhüsen ausgerichtete Turnierspieltag begann leider unter schlechten Wetterbedingungen. Kurz vor Beginn der Halbfinalspiele setzte Nieselregen ein, der die Mannschaften vor zusätzliche Herausforderungen stellte. Diese konnten die Hamburg Wildcats und Berlin Challengers am besten meistern: Während die Wildcats das Stadtduell gegen die Hamburg Knights mit 9:5 für sich entscheiden konnten, setzten sich die Challengers gegen die Bremen Dockers mit 10:7 durch.

12345RHE
Dockers000--014
Knights08---821
W: Pape, L: Andreas, S: -

Zum dann folgenden „Spiel um Platz 3“ zeigte sich das Wetter schon freundlicher – bis plötzlicher ein kräftiger Regenschauer das Softballfeld an einigen Stellen unter Wasser setzte. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Spielerinnen beider Mannschaften konnte die Ground Crew das Feld jedoch schnell wieder spielbereit machen. Im Duell zwischen den Hamburg Knights und den Bremen Dockers behielten die Spielerinnen von der Elbe dann die Oberhand. Mit einem klaren 8:0-Erfolg sicherten sich die Knights Platz 3 der Verbandsliga Nord.

1234567RHE
Challengers0020000282
Wildcats001201-422
W: Gorra, L: Wildling, S: -

Im Finale traf mit den Wildcats der vermeintliche „Underdog“ auf die Berlin Challengers, schließlich hatten sich die Hamburgerinnen erst vor zwei Wochen über eine „Wild Card“ für das Turnier qualifiziert. Im Spiel gab es jedoch zunächst keine spielerischen Unterschiede. Beide Mannschaften begannen mit konzentrierten Pitching- und Defensivleistungen, sodass sich ein spannendes Finale entwickelte. Mit zwei Runs im dritten von sieben Innings gelang zunächst den Hauptstädtern die Führung. Nach dem Anschlusspunkt in ihrem Schlagdurchgang drehten die Hansestädterinnen das Spiel im vierten Spielabschnitt dann jedoch in ein 3:2. Ein weiterer Run nach einer umstrittenen Schiedsrichterentscheidung an der Homeplate brachte die Wildcats dann endgültig auf die Siegerstraße. Sie ließen im letzten Inning nichts mehr anbrennen und besiegelten mit dem 4:2-Endstand den Gewinn der Norddeutschen Softballmeisterschaft.

Vielen Dank an das Team von MDF.1 für den Fernsehbericht zu unserem Spieltag:



Kommentare

Schreibe einen Kommentar