Poor Pigs können keinen Auswärtssieg einfahren

1. Spiel (14:7-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs01100507123
89ers502016-14142
W: Howen, S., L: Schrader, S: Strübing
2. Spiel (12:0-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs00000--032
89ers3009---1282
W: Gallari, L: König, S: -

Die Hoffnung auf einen weiteren Auswärtssieg mussten die Magdeburger Baseballer am Samstag begraben. Bei den Braunschweig Spot Up 89ers verlor das Team mit 14:7 und 12:0.

Auch wenn es das Endergebnis nicht widerspiegelt, war die erste Partie hart umkämpft. Die Poor Pigs zeigten eine konzentrierte Leistung gegen die Niedersachsen, denen man auch in den beiden Hinspielen im April schon gut Paroli bot. Nach einigen platzierten Schlägen mussten Pitcher Tim Schrader und seine Verteidigung zwar schon früh einen 5:0-Rückstand verdauen, die Offensive der Ottostädter hielt das Spiel jedoch weiter spannend. Zwar konnte 89ers-Pitcher Sebastian Howen gleich mehrere Schlagleute der Gäste per Strikeout wieder auf die Bank schicken, doch im sechsten Inning gelang den Baseballern aus Westerhüsen mit fünf Runs in Folge eine kleine Offensivserie. Erst ein Pitcherwechsel zu Timm Strübing konnte beim knappen Zwischenstand von 8:7 die Magdeburger Angreifer stoppen. Leider gelang es Werfer Jorge Bergado im Anschluss nicht, die Löwenstädter zu bändigen. Mit gleich sechs Punkten in Serie sorgten diese für den 14:7-Endstand.

Im zweiten Spiel des Doppelspieltages sahen sich die Elbestädter dem amerikanischen Pitcher Adam Gallari gegenüber, der mit seinen schnellen und variantenreichen Würfen zu den besten Pitchern der diesjährigen Regionalligasaison zählt. Unterstützt von seiner Feldverteidigung zeigte er auch gegen die Poor Pigs eine starke Leistung. Lediglich drei sichere Schläge, aus denen jedoch keine Punkte resultierten, wurden in der Spielstatistik protokolliert. Dabei zählten die beiden Australier Jun Otsuki und Andrew Kaus, denen auch schon im ersten Spiel mehrere gute Hits gelangen, einmal mehr zu den Leistungsträgern. Da jedoch auch die 89ers in der Offensive gegen die Werfer Daniel König und Niklas Ziegler gut aufgelegt waren, gab es am 12:0-Sieg der Braunschweiger am Ende keine Zweifel.

Am letzten noch ausstehenden Spieltag wollen die Poor Pigs für ein versöhnliches Saisonende sorgen. Dazu empfangen sie am Sonnabend, 6. August, die Holm Westend 69ers aus dem Hamburger Norden. Beginn des Doubleheaders, bei dem gleich zwei Spiele nacheinander gespielt werden, ist um 13 Uhr auf dem Sportkomplex „Tonschacht“ in Westerhüsen. Die Magdeburger Baseballer freuen sich wieder über zahlreiche Unterstützung!


Kommentare

Schreibe einen Kommentar