Elbduell bringt Poor Pigs wieder kein Glück

Elbduell bringt Poor Pigs wieder kein Glück

1234567RHE
Stealers243020314104
Poor Pigs1030001579
W: von der Thüsen, L: Schrader, S: -
1234567RHE
Stealers46171--19111
Poor Pigs00000--005
W: Pentzin, L: Jahn, S: -

Gegen den Tabellenführer Hamburg Stealers waren die Poor Pigs am Sonntag in der Regionalliga Nordost unterlegen. Mit 5:14 und 0:19 sicherten sich die Hansestädter die Siege im Elbduell.

Wenige Spieltage vor Saisonende zeigte der Ligaprimus aus Hamburg, warum er verdient an der Spitze steht. Durch konzentriertes und geduldiges Schlagverhalten gegen Pitcher Tim Schrader gelang den Stealers eine frühe 1:6-Führung nach zwei Spielabschnitten. Lediglich Spielertrainer Tobias Bäthge konnte nach einem harten Schlag von Jun Otsuki für die Poor Pigs punkten. Neben Matthias Jöde gelang beiden auch im dritten Inning noch mal ein Run, der den Spielstand auf 4:9 verkürzte. In den folgenden Innings bauten die Gäste ihren Vorsprung weiter aus, leider zu oft unterstützt von Wurffehlern der Magdeburger Defensive. Der eingewechselte Pitcher Jorge Bergado konnte die Hamburger Schlagleute zwar ein wenig mehr im Zaum halten, insgesamt konnten die Baseballer aus Westerhüsen jedoch nicht genügend Druck aufbauen, um die 5:14-Niederlage zu verhindern.

In der zweiten Partie des Tages fehlten den Ottostädtern dann wieder die Alternativen im Pitching. Chris Jahn und Daniel König gelangen zwar viele gute Würfe, doch mangels Unterstützung der Offensive brachten diese den Zweitligaabsteiger nicht in Verlegenheit. Mit platzierten Schlägen und aggressivem Laufspiel zwangen sie die Platzherren zu Fehlern und brachten so Punkt um Punkt auf die Anzeigetafel. Das 0:19 nach fünf gespielten Innings unterstreicht die Aufstiegsambitionen der Stealers umso mehr.

Für die Poor Pigs heißt das Ziel hingegen, an den verbleibenden beiden Spieltagen in der Regionalliga Nordost noch mal Erfolgserlebnisse zu sammeln. Am Sonnabend reist das Team dazu nach Braunschweig, um bei den Spot Up 89ers eine Revanche für zwei knappe Niederlagen am ersten Saisonspieltag einzufordern. Zum großen Saisonabschluss sind dann am Sonnabend, den 6. August, ab 13 Uhr die Holm Westend 69ers aus dem Norden Hamburgs auf dem Sportkomplex “Tonschacht” in Westerhüsen zu Gast.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar