Spitzenreiter zu stark für Magdeburger Baseballer

1. Spiel (12:2-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs20000--254
Stealers15213--1273
W: von der Thüsen, L: Schrader, S: -
2. Spiel (17:0-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs00000--014
Stealers2375---17100
W: Ziegenhagen, L: Bergado, S: -

Beim Aufstiegsaspiranten Hamburg Stealers konnten die Poor Pigs am Sonntag nur Erfahrung sammeln. Mit 12:2 und 17:0 siegten die „Nordlichter“ im „Elbduell“ zweimal deutlich.

Dabei hatte der Spieltag eigentlich gut begonnen: Matthias Jöde und Daniel König nutzten die anfängliche Unsicherheit des Hamburger Pitchers Ben von der Thüsen und brachten die Poor Pigs so mit 2:0 in Front. Sichtlich überrascht und erst als alle drei Bases erneut mit Magdeburger Läufern besetzt waren, schafften die Gastgeber dann doch das rettende Dritte Aus des Innings. Auch in der Defensive fand die Hintermannschaft von Pitcher Tim Schrader gut ins Spiel. Drei einfache Schläge auf den Boden konnten in Outs verwandelt werden. Nur kleine Abstimmungsschwierigkeiten und ungenaue Würfe erlaubten den 2:1-Anschlusspunkt. Diesen Weckruf hat das Team von Alster und Elbe dann genutzt: Zunehmend spielte es seine Offensivkraft aus und fand auch im Pitching und in der Defensive die nötige Sicherheit um die Führung nach und nach auszubauen. Mit etwas Pech verloren die Poor Pigs das Spiel nach fünf Spielabschnitten mit 12:2.

Im zweiten Spiel des Doppelspieltages sahen sich die Baseballer aus Westerhüsen dann dem Hamburger Jugendnationalspieler Jonathan Ziegenhagen gegenüber. Der erst 14-jährige zeigte mit seiner Pitchingleistung einmal mehr, warum er als hoffnungsvolles Talent gilt: Unterstützt von seiner Defensive ließ er nur einen sicheren Schlag ins Feld zu: Jorge Bergado, als Pitcher für die Ottostädter auf dem Feld, gelang ein schöner Schlag ins Outfield. Auf dem Werferhügel führten große Wurfungenauigkeiten jedoch zu vielen Gegenpunkten. Auch die Einwechslung von Daniel König auf die Werferposition änderte daran nichts mehr. Mit 17:0 sicherte sich der Vorjahresabsteiger, der den direkten Wiederaufstieg anstrebt, auch in der zweiten Partie den Sieg.

Für die Poor Pigs steht am Sonntag erneut ein Auswärtsspieltag an. Bei den Berlin Roadrunners soll der erste Saisonsieg eingefahren werden.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar