Starker Einstieg in Play-off-Halbfinalserie

Halbfinalserie, Spiel 1 (4:19-Sieg):
123456789RHE
Poor Pigs23293----19112
Angels20110----436
W: König, L: Baek, S: -

Bei den Erfurt Angels konnten die Poor Pigs am Sonntag den ersten von zwei nötigen Siegen zum Erreichen des Finales um die Mitteldeutsche Meisterschaft einfahren. Die Magdeburger Baseballer gewannen das Spiel 1 der Play-off-Halbfinalserie gegen die Thüringer ungefährdet mit 19:4.

Ständig wechselnde Windverhältnisse machten es den Schlagleuten beider Mannschaften zunächst schwer, sich auf die Würfe des gegnerischen Pitchers einzustellen. Sowohl Poor-Pigs-Pitcher Daniel König als auch sein Erfurter Gegenüber Cheong An Baek konnten in den ersten beiden Innings gleich mehrere Strike Outs verbuchen. Die Magdeburger Offensive fand dabei aber insgesamt besser ins Spiel und konnte durch Runs von König, George Luis Perez Pupo, Tobias Bäthge, Tim Schrader und Alexis Izquierdo mit 5:2 in Führung gehen. Auch in der Verteidigung gaben sich die Baseballer aus Westerhüsen zu Beginn keine Blöße und konnten die vorhandene Halbfinal-Anspannung ablegen. Während die Ottostädter in ihren Schlagdurchgängen weiter punkteten, schlichen sich in der Defensive leichte Unkonzentriertheiten ein, durch die die Angels länger im Angriff bleiben konnten. Nach einem gegnerischen Run bei vollen Bases gelang den Poor Pigs aber noch rechtzeitig das rettende dritte Aus, um weitere Gegenpunkte zu verhindern.

Auch ein Pitcherwechsel der Thüringer beim Zwischenstand von 7:2 konnte die Offensivqualitäten der Gäste aus Sachsen-Anhalt nicht eindämmen. Gegen Werfer Jens Salzmann gelangen bei schon zwei Aus weitere sieben Runs, sodass den in der regulären Saison ungeschlagenen Magdeburgern das Spiel nach vier Innings beim Stand von 16:4 kaum noch zu nehmen war. Im letzten Durchgang brachten Schrader, Izquierdo und Chris Jahn drei weitere Punkte auf die Anzeigetafel, die Pitcher Jorge Bergado reichten, um den ersten Halbfinalsieg vorzeitig mit 19:4 perfekt zu machen.

Mit einem Sieg in Spiel 2 der “Best of Three”-Serie können die Poor Pigs am Samstag, 12. September, ab 11 Uhr auf dem heimischen Sportkomplex “Tonschacht” den Einzug ins Finale besiegeln. Bei einer Niederlage würde direkt im Anschluss ein drittes Entscheidungsspiel gespielt werden. Das Finale um die Mitteldeutsche Baseball-Meisterschaft findet dann am 26. September ebenfalls in Westerhüsen statt. Im Erfolgsfalle treffen die Elbestädter dort wahrscheinlich auf die Dresden Dukes, die sich mit einem Sieg über die Erfurt Latinos in Spiel 1 der zweiten Halbfinalserie ebenfalls einen guten Ausgangspunkt für das Erreichen des Finales erspielt haben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar