Poor Pigs ziehen ungeschlagen ins Finale ein

Halbfinalserie, Spiel 1 (15:9-Sieg):
123456789RHE
Angels0311022009127
Poor Pigs20090121-15164
W: Schrader, L: Zetzmann, S: -

Mit einem 15:9-Sieg im zweiten Spiel der Play-off-Halbfinalserie gegen die Erfurt Angels sicherten sich die Poor Pigs am Samstag die dritte Finalteilnahme in drei Jahren. Dort empfangen die Magdeburger Baseballer am 26. September auf dem heimischen Sportkomplex “Tonschacht” die Dresden Dukes.

Anders als noch im ersten Spiel der Serie am vergangenen Wochenende in Erfurt erwischten die in dieser Saison noch ungeschlagenen Poor Pigs keinen guten Start. Zwar punktete das Team im ersten Inning zuerst, fand sich nach vier Defensivdurchgängen jedoch mit 5:2 im Hintertreffen. Während der Erfurter Pitcher Cheong An Baek die Schlagleute der Ottostädter dabei zunächst im Griff hatte, bekam Tim Schrader seine Pitches noch nicht konstant genug in die Strike Zone.

Erst in den mittleren Spielabschnitten gelang ihm dies besser, sodass auch die Verteidigung hinter ihm mehr Sicherheit fand. Auch in der Offensive lief es bei den Baseballern aus Westerhüsen nun: Gegen Pitcher Rouven Zetzmann trafen sie den Ball mehrfach gut und zwangen so die Defensive der Angels zu Fehlern. Daraus resultierten 9 Runs, mit denen die Platzherren das Heft mit 11:5 nach fünf von neun Innings wieder an sich reißen konnten. Beim Tabellenführer übernahm im Anschluss Linkshänder Jorge Bergado auf dem Werferhügel und konnte an seine gute Saisonleistung anknüpfen. Zwar musste er nochmal gegnerische Runs zulassen, hatte die Thüringer aber insbesondere in den letzten beiden Spielabschnitten unter Kontrolle. In den verbleibenden Schlagdurchgängen brachten die Elbestädter angeführt durch Leftfielder Jun Otsuki ebenfalls noch 4 Punkte auf die Anzeigetafel, sodass das Team mit einem 15:9 auch das 22. Spiel in Folge gewinnen konnte.

Die Poor Pigs qualifizieren sich damit für das Finale um die Mitteldeutsche Baseball-Meisterschaft am 26. September. Gegner auf dem Sportkomplex “Tonschacht” in Magdeburg-Westerhüsen sind dann ab 13 Uhr die Dresden Dukes. Der Tabellenzweite der regulären Saison konnte sich in der zweiten Play-off-Halbfinalserie gegen die Erfurt Latinos durchsetzen. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer weiterhin hervorragenden Unterstützung der Fans wollen die Magdeburger dann den ersten Titelgewinn der 21-jährigen Vereinsgeschichte perfekt machen.

Vielen Dank an das Team von MDF.1 für den folgenden Videobericht:


Kommentare

Schreibe einen Kommentar