Erfolgreicher Start in die Rückrunde für Poor Pigs

1. Spiel (16:5-Sieg):
1234567RHE
Leipzig01130--567
Poor Pigs2275---16102
W: König, L: Kellner, S: -
2. Spiel (11:1-Sieg):
1234567RHE
Leipzig00001--146
Poor Pigs80111--11110
W: Bergado, L: Schuhmann, S: -

Gegen die Leipzig Wallbreakers waren die Poor Pigs am Sonntag doppelt erfolgreich. Mit 16:5 und 11:1 erspielten die Magdeburger Baseballer zum Start in die Rückrunde die Saisonsiege 11 und 12.

Mit drei schnellen Outs im ersten Inning gelang Pitcher Daniel König ein souveräner Start in das erste Spiel des Tages. Zusammen mit Matthias Jöde sorgte er im Offensivdurchgang der Poor Pigs dann auch gleich für die frühe 2:0-Führung der Platzherren. Gegen die aus vielen Neulingen bestehende, aber nicht zu unterschätzende Gästemannschaft aus Sachsen leisteten sich die Elbestädter dann einige kleine Unachtsamkeiten, sodass diese verdient zu Punkten kamen. Mit einer disziplinierten Leistung am Schlagmal und auf den Bases zeigte die Mannschaft aber, dass sie die Siege in Magdeburg behalten wollte. Beim Zwischenstand von 4:2 nach der ersten Hälfte des dritten Spielabschnitt konnten die Poor Pigs alle neun Schlagmänner mindestens einmal an die Homeplate bringen und 7 Runs erlaufen. Ähnlich erfolgreich verlief das 4. Inning, in dem der Vorsprung mit 5 weiteren Runs auf 16:5 ausgebaut werden konnte. Dies ermöglichte es dem Magdeburger Trainerteam, dem erst 15-jährigen Niklas Ziegler weitere Einsatzzeit auf der Werferposition zu geben, die er mit einem Spielabschnitt ohne zugelassene gegnerische Punkte auch gut nutzte und so den 16:5-Heimsieg besiegelte.

Für die zweite Partie des Spieltages übernahm der routinierte Linkshänder Jorge Bergado für die Ottostädter auf dem Werferhügel. Mit seinem Mix aus schnellen geraden bzw. angeschnittenen Pitches hielt der Kubaner die Wallbreakers jederzeit in Schach. In den ersten vier Spielabschnitten sah er sich dabei dank der Unterstützung seiner Defensivkollegen sogar nur dem Minimum von zwölf gegnerischen Schlagleuten gegenüber. Auch im Angriff überzeugten die Baseballer aus Westerhüsen: Mit gleich 8 Runs im ersten Inning, in dem erneut alle Magdeburger Spieler ans Schlagmal treten konnten, wurden die Weichen frühzeitig auf Sieg gestellt. Auch wenn Leipzigs Pitcher Hannes Schuhmann danach besser ins Spiel fand, geriet die Führung der Poor Pigs nicht mehr in Gefahr. Im 5. Spielabschnitt retteten sich die Messestädter nach einem Double von Patrick Casler mit dem Ehrenpunkt zwar noch vor dem vorzeitigen Spielende, konnten dann aber den Run von Tobias Bäthge zum 11:1-Endstand nicht mehr verhindern.

Im Rennen um die oberen Tabellenplätze und die Qualifikation für die Playoffs kommt es nun vermutlich in knapp zwei Wochen zu einer Vorentscheidung, wenn am Samstag, 4. Juli, der Tabellenzweite Dresden Dukes ab 11 Uhr seine Visitenkarte bei den weiterhin ungeschlagenen Poor Pigs auf dem Sportkomplex „Tonschacht“ in Westerhüsen abgibt. Zuvor, am kommenden Wochenende des 27. und 28. Juni, richtet der Magdeburger Baseball- und Softballverein bereits zum dritten Mal ein Baseball-Benefizturnier aus. Beim „3. Magdeburger Baseball Charity Cup“ treten neben den Poor Pigs auch die Mannschaften aus Potsdam, Braunschweig und Greifswald an, um Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Für Fans und Zuschauer wird zudem ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten, bei dem jeder auch selbst in den amerikanischen Nationalsport hineinschnuppern kann. Der Eintritt ist frei und auch für das leibliche Wohl ist bei Hot Dogs und Barbecue gesorgt.

Recht herzlich bedanken wir uns bei den Teams von MDR „Sachsen-Anhalt heute“ und MDF.1 für die folgenden Videospielberichte:


Kommentare

Schreibe einen Kommentar