Magdeburger Baseballer weiter ungeschlagen

lwa-mpp-03Mit zwei Siegen (5:28 und 8:20) bei den Leipzig Wallbreakers konnten die Magdeburg Poor Pigs am Sonntag ihre Siegesserie und die Tabellenführung in der Mitteldeutschen Liga Baseball weiter ausbauen.

1. Spiel (5:28-Sieg):
12345RHE
Poor Pigs88210-28220
Wallbreakers0320-533
W: Schrader, L: Schuhmann, S: -
2. Spiel (8:20-Sieg):
123456RHE
Poor Pigs15149-20102
Wallbreakers40130-890
W: Bergado, L: Eckhold, S: -

Mit insgesamt vier Home Runs sorgten beide Mannschaften dabei für ein Offensivfestival.

Gegen den Leipziger Pitcher Hannes Schuhmann erwischten die Magdeburger einen hervorragenden Start: Im ersten Spielabschnitt kamen alle neun Schlagleute sicher auf die erste Base. Die ersten sechs davon erliefen einen Run, noch bevor die Verteidigung der Messestädter ein Aus erzielen konnte. Highlight war dabei ein Home Run von Zach Renn, der den Baseball über den Outfieldzaun schlug und damit gleich für drei Punkte sorgte. Mit einer komfortablen Führung konnte Tim Schrader so seine Position auf dem Werferhügel einnehmen. Mit drei schnellen Aus konnte er in seinem Debüt als Pitcher sofort überzeugen und den erneuten Wechsel des Schlagrechts erreichen. Die Poor Pigs machten weiter, wo sie im vorigen Inning aufgehört hatten: Erneut brachten sie acht Runs zur frühen Vorentscheidung auf die Anzeigetafel. Auch die Wallbreakers fanden nun besser ins Spiel, konnten aber mit fünf in ihrem zweiten und dritten Schlagdurchgang erzielten Punkten nicht mehr für Gefahr sorgen. Mit Niklas Ziegler gab ein weiterer Magdeburger Pitcher seinen Einstand auf dieser Position. Der erst Fünfzehnjährige hielt sich schadlos und brachte den am Ende eindeutigen 28:5-Sieg nach Hause.

Das zweite Spiel des Doubleheaders entwickelte zu Beginn wesentlich mehr Spannung: Nach einigen misslungen Angriffsspielzügen sowie Wurfunsicherheiten bei Poor-Pigs-Pitcher Jorge Bergado konnten die Wallbreakers sich zunächst auf 4:1 absetzen. Drei dieser Runs ermöglichte der schnelle Leipziger Shortstop Laurens Wittchow dabei mit einem seltenen Inside-the-park Home Run. Die Baseballer aus Westerhüsen besannen sich gegen Pitcher Sascha Eckhold aber schnell wieder auf ihre Offensivstärke und drehten das Spiel nach drei Spielabschnitten in eine 7:5-Führung, bevor im vorletzten Inning weitere vier Runs für klare Verhältnisse sorgten. Zwar versetzte ein weiterer Home Run für die Leipziger – Yoenis Valera Simon schlug den Ball ganz aus dem Stadion – Spieler und Zuschauer nochmal ins Staunen, konnte aber nichts mehr am Spielausgang ändern. Mit neun Punkten in ihrem letzten Schlagdurchgang, dessen Schlusspunkt Alexis Izquierdo ebenfalls mit einem Home Run setzte, besiegelten die Poor Pigs den 20:8-Endstand.

Nach drei Spieltagen liegen die Elbestädter damit weiter ungeschlagen auf Platz 1 der Tabelle der Mitteldeutschen Verbandsliga. Bevor in zwei Wochen der nächste Ligaspieltag ansteht, trifft das Mixed-Softball-Team der Poor Pigs am Sonntag, 10. Mai, ab 10 Uhr auf dem heimischen Sportkomplex “Tonschacht” in Westerhüsen bei einem Turnierspieltag auf die Softball-Teams der Leipzig Wallbreakers und Dresden Dragons.


Kommentare

Schreibe einen Kommentar