Tabellenführung ausgebaut: Doppelsieg in Dresden

1. Spiel (9:16-Sieg):
1234567RHE
Poor Pigs256300-16152
Dukes005040-994
W: König, L: Ziener, S: -
2. Spiel (2:8-Sieg):
1234567RHE
Poor Pigs00012418111
Dukes2000000242
W: Bergado, L: Ruhnow, S: -

Bei den Dresden Dukes waren die Poor Pigs am Sonntag doppelt erfolgreich: Mit zwei Siegen (16:9 und 8:2) konnte an den erfolgreichen Saisonstart in der Vorwoche angeknüpft werden.

Erneut erhielt Daniel König von Poor-Pigs-Spielertrainer Tobias Bäthge das Vertrauen für den Start auf dem Werferhügel. Als Pitcher zeigte er ein solide Partie und krönte diese sogar noch mit der besten Schlagleistung seines Teams an diesem Tag. Mit diszipliniertem Verhalten am Schlagmal und aggressivem Baserunning sorgte die Magdeburger Offensive früh für eine komfortable Führung. Mit einem 13:0 im Rücken wackelte König erst im dritten Inning etwas, sodass die Platzherren auf 13:5 verkürzen konnten. Nach einem Pitcherwechsel von Christoph Ziener zu Jaime Flores stand auch die Dresdner Verteidigung besser, konnte aber weitere drei Magdeburger Punkte, an denen Andreas Rochel in seinem Comeback und Matthias Jöde den größten Anteil hatten, nicht verhindern. Mit 16:9 nach sechs Innings ging der Sieg am Ende ungefährdet an die Baseballer aus Magdeburgs Süden.

Die zweite Partie des Tages begann wesentlich ausgeglichener. Der Dresdner Pitcher Felix Ruhnow machte den Schlagleuten der Poor Pigs mit seinen variantenreichen Würfen zunächst Probleme und hielt sich auch Dank der Unterstützung seiner Defensivkollegen in den ersten drei Spielabschnitten schadlos. Doch auch der Magdeburger Pitcher Jorge Bergado zeigte sich nach leichten Unsicherheiten in der Vorwoche wieder in Bestform. Nur nach einem verunglückten Wurf seines Catchers Tim Schrader im ersten Inning konnten die Dukes überhaupt punkten, sodass den Zuschauern beim Spielstand von 2:1 nach vier Innings ein spannendes Spiel geboten wurde. Mehr und mehr übernahm Bergado die Kontrolle und sah sich in den letzten fünf Spielabschnitten sogar nur der Minimalanzahl von 15 gegnerischen Schlagleuten gegenüber. Die Offensive der Gäste aus Sachsen-Anhalt stellte sich immer besser auf Ruhnows Pitches ein und schaffte im fünften Inning nach Schlägen von König und Jun Otsuki den Führungswechsel. Vier weitere Runs durch Alexis Izquierdo, Ariel Zapata, Schrader und Bäthge sorgten dann im vorletzten Spielabschnitt für die Vorentscheidung, an der auch die zwischenzeitliche Einwechslung von Dukes-Pitcher Moon Hyeon Sung Moon nichts mehr ändern konnte. Mit 8:2 sicherten sich die Poor Pigs so den Doppelsieg.

In der Tabelle der Mitteldeutschen Liga Baseball liegen die Elbestädter damit weiter auf Platz 1. Die nächste Herausforderung auf dem Weg zum erklärten Ziel der Ligameisterschaft wartet am 3. Mai in Leipzig, wenn die Magdeburger bei den Wallbreakers antreten. Am 17. Mai sind dann ab 11 Uhr die Erfurt Latinos zu Gast auf dem heimischen Sportkomplex „Tonschacht“ in Magdeburg-Westerhüsen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar