Poor Pigs zum zweiten Mal Verbandsliga-Vizemeister

MDLB-Finale (19:09-Niederlage):
123456789RHE
Poor Pigs5040000--9114
Wallbreakers00411112--19164
W: Kolb, L: König, S: -

Trotz starken Beginns mussten sich die Magdeburg Poor Pigs am Samstag im Finale um die Mitteldeutsche Baseballmeisterschaft den in dieser Saison ungeschlagenen Leipzig Wallbreakers mit 19:9 geschlagen geben. Wie auch schon im vergangenen Jahr beenden die Elbestädter damit die Saison als Vizemeister der Verbandsliga.
MDLB-Finale 2014, Magdeburg Poor Pigs (Foto: Christian Herrmann)
MDLB-Finale 2014: Siegerehrung, Niklas Ziegler/Jörg Rindfleisch (Foto: Christian Herrmann)Die Zuschauer beim Finalspieltag des Mitteldeutschen Baseball- und Softballverbandes in Erfurt trauten wohl zu Beginn des Spiels ihren Augen nicht: Gegen die hoch favorisierten Leipziger und ihren Pitcher Richard Zille legten die Poor Pigs los wie die Feuerwehr. Mit konzentriertem und abwartendem Verhalten in ihren Schlagversuchen schafften es die Magdeburger immer wieder auf die Bases und erliefen so durch Bäthge, Jöde, König, Izquierdo und Nolze eine überraschende 5:0-Führung. Auch in der Defensive erwischte das Team einen guten Start: Pitcher Jorge Bergado hielt sich in den ersten beiden Innings schadlos und ließ dabei nur einen gegnerischen Baserunner zu. Für ein Highlight des Spiels sorgte dabei Christopher Jahn im Centerfield als er einen hart und weit geschlagenen Ball von John Heiker mit einem Hechtsprung noch erreichen und fangen konnte. Im dritten Spielabschnitt fanden die Baseballer aus Westerhüsen abermals die Löcher in der Verteidigung der Wallbreakers. Erneut Nolze, Zapata, Jahn und Pupo brachten weitere vier Runs auf die Anzeigetafel. Pech hatten die Magdeburger dann im nächsten Schlagdurchgang der Leipziger. Bei schon 2 Aus landete der Schlag von Daniel Kolb noch knapp im Spielfeld und brachte so gleich drei Läufer heim. Kolb übernahm ab dem vierten Inning auch das Pitching für die Messestädter und belegte eindrucksvoll, warum er nach dem Spiel auch zum “Wertvollsten Spieler der Saison” ausgezeichnet wurde. Er ließ nur noch zwei Magdeburger Hits zu, aus denen die Poor Pigs keine Punkte mehr machen konnten. Auch in der Offensive zeigten die Leipziger jetzt, warum sie bisher noch kein Saisonspiel verloren hatten. Zunächst gelang ihnen im sechsten Spielabschnitt der 9:9-Ausgleich, bevor sie gegen die Pitcher Daniel König und Christopher Jahn fast nach belieben weiter punkteten. Auch einige unglückliche Schiedsrichterentscheidungen trugen dazu bei, dass so erst beim Stand von 17:9 das rettende Inningende und der Seitenwechsel erreicht werden konnte. Im siebten Inning machten die Wallbreakers dann endgültig den Sack zu: MDLB-Finale 2014, Bester Pitcher Christopher Jahn (Foto: Christian Herrmann) Zwei weitere Punkte sorgten für den 19:9-Endstand und brachten damit nach einer perfekten Saison ohne Niederlage den Meistertitel nach Leipzig, während sich die Poor Pigs nach einer starken Saison erneut über die Vizemeisterschaft freuen dürfen. Einen weiteren Grund zur Freude gab es nach dem Spiel: Der Magdeburger Pitcher Christopher Jahn wurde durch die Ligaleitung als “Bester Pitcher der Saison” ausgezeichnet.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar