Gelungene Generalprobe gegen Erfurt

1. Spiel (13:5-Sieg):
1234567RHE
Latinos1010030508
Poor Pigs015232-13181
W: Jahn, L: Heinecke, S: -
2. Spiel (10:7-Sieg):
1234567RHE
Latinos0130030783
Poor Pigs106210-10106
W: Schrader, L: Kalmring, S: Jahn

Die Generalprobe für das anstehende Halbfinale gegen die Erfurt Latinos konnten die Magdeburg Poor Pigs für sich entscheiden. Schlagstark, aber mit Schwächen in der eigenen Defensive, konnten beide Spiel mit 13:5 und 10:7 gewonnen werden.

Das erste Spiel startete auf beiden Seiten verhalten und schien sich zu einem Pitcherduell zu entwickeln. Sowohl der Magdeburger Pitcher Christopher Jahn als auch der Erfurter Werfer Frank Heinecke konnten die Schlagleute recht gut in Schach halten. Erst im dritten Inning konnte sich die Magdeburger Offensive auf die Würfe von Heinecke einstellen und jedem Magdeburger gelang es, einmal an das Schlagmal zu treten. Allein in diesem Spielabschnitt konnten fünf Punkte erzielt werden. Mit einer 7:3-Führung im Rücken, konnte das ganze Team befreit aufspielen und die Verteidigung schickte einen Erfurter nach dem anderen zurück auf die Bank. Erst im sechsten Inning erreichten drei der ersten vier Thüringer durch Walks das First Base. Die drei erspielten Punkte sollten in diesem Spiel die letzten für die Latinos sein, da der eingewechselte Magdeburger Werfer Tim Schrader mit drei schnellen Outs keine gegnerischen Runs mehr zuließ. Die Poor Pigs selbst präsentierten sich schlagstark, 18 Hits gepaart mit einer unsicheren Erfurter Verteidigung sorgten für insgesamt 13 Runs und einen 13:5-Endstand.

Spiel 2 startet ebenso wie das erste mit einem ausgeglichenen 1:1-Spielstand. Erst im dritten Spielabschnitt konnten beide Teams punkten. Offensivhungrig, trotz 1:4-Rückstand, schickten die Magdeburger wieder jeden Batter an das Schlagmal. Die Magdeburger Pitcher sorgten dabei selbst für ausreichend Punkte: zuerst durch ein Triple durch Jahn, durch das zwei Magdeburger punkten konnten; dann durch ein Double von Schrader, das noch einmal drei Poor Pigs punkten ließ. Schrader stellte damit gleichzeitig sicher, dass er als Pitcher den Sieg davontrug. Im vorletzten Spielabschnitt zeigte sich die Poor-Pigs-Defense plötzlich von ihrer schwächsten Seite. Drei Error, zwei davon im Outfield, und ein Balk sorgten noch einmal für unnötige Spannung. Beide Mannschaften erspielten zwar noch jeweils drei Punkte, die Führung der Elbestädter blieb jedoch bis zum Spielende unangetastet.

Mit diesen zwei Siegen sichern sich die Magdeburg Poor Pigs den zweiten Tabellenplatz und sorgten für ein gelungenes Ende der regulären Saison. Gleichzeitig war es die erfolgreiche Generalprobe für die noch ausstehenden Halbfinalspiele: Am 6. und am 20. September treffen die Poor Pigs in einer „Best-of-Three“-Serie erneut auf die Erfurt Latinos.

Kommentare

1 Kommentar zu “Gelungene Generalprobe gegen Erfurt”

  1. Matze am 4. September 2014 um 15:06

    Gibt’s Bilder?

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar