Ungefährdete Siege bringen Poor Pigs in die Playoffs

1. Spiel (8:22-Sieg):
1234567RHE
Poor Pigs213154622163
Giants10220308113
W: König, L: Labrada, S: -
2. Spiel (1:24-Sieg):
1234567RHE
Poor Pigs1770----24170
Giants010----136
W: Jahn, L: Grandin, S: -

Mit einem Doppelsieg gegen die Jena Giants (22:8 und 24:1) sicherten sich die Poor Pigs am Sonntag die Playoff-Qualifikation. Das Magdeburger Baseballteam darf damit im September an den Ausscheidungsspielen um die Mitteldeutsche Meisterschaft teilnehmen.

Für die Spieler und Fans der Poor Pigs brachte dieser Spieltag ein Novum: Obwohl man auf dem heimischen Sportkomplex “Tonschacht” spielte, waren die Magdeburger auf dem Papier die Gastmannschaft. Da den Gästen aus Thüringen derzeit kein Baseballfeld zur Verfügung steht, wurde der Doubleheader nach Magdeburg verlegt. Anders als gewöhnlich bei Heimspielen begannen die Poor Pigs daher in der Offensive. Gegen den Jenaer Pitcher Labrada Diaz fanden die Schlagleute gut ins Spiel. Diszipliniert warteten sie auf schlagbare Würfe und gingen durch Nicolai Nolze und Matthias Jöde schnell mit 2:0 in Führung. Pitcher Daniel König hielt sich in den ersten beiden Innings fast schadlos und ließ nur einen gegnerischen Run zu. Bis zum vierten Inning blieb der Spielstand mit 7:5 knapp, bevor sich die Platzherren entscheidend absetzen konnten. Ihren 15 Runs in den letzten drei Spielabschnitten hatten die Giants nichts mehr entgegenzusetzen. Dazu trugen auch Jorge Bergado und Mathias Würkner bei, die mit ihren Pitches die gegnerischen Schlagleute jederzeit im Griff hatten. Mit 22:8 blieb der Sieg in Magdeburg.

Im zweiten Spiel des Tages mussten die Thüringer, die in diesem Jahr erstmals am Spielbetrieb der Verbandsliga Mitteldeutschland teilnehmen, der Sommerhitze Tribut zollen. Den sich in Schlaglaune präsentierenden Poor Pigs konnten sie nichts mehr entgegensetzen. Insbesondere im ersten Spielabschnitt hatten die dennoch nicht aufsteckenden Gäste große Probleme, das rettende dritte Aus zum Inningwechsel zu erzielen. Einige Schlagleute der Poor Pigs kamen in diesem Inning gleich dreimal an den Schlag. Gegen Magdeburgs Pitcher Christopher Jahn hatten die Jenaer dann auch im Angriff Pech, etwa bei einem hart geschlagenen Ball genau in den Handschuh von Second Baseman Thomas Rochel. Im zweiten Inning gelang noch der Ehrenpunkt, bevor das Spiel nach drei Spielabschnitten beim Stand von 24:1 per Abbruchregel beendet wurde.

Während sich die Jena Giants nun im direkten Duell mit den Dresden Dukes um Tabellenplatz 4 streiten, haben die Poor Pigs einen Sprung auf Rang 2 gemacht. Aufgrund ihres Vorsprungs ist ihnen am Ende der regulären Saison mindestens Platz 3 bereits sicher. An den beiden noch ausstehenden Spieltagen gegen die Erfurt Latinos, am 19. Juli ab 11 Uhr auf dem Sportkomplex “Tonschacht”, und bei den Leipzig Wallbreakers kämpfen die Baseballer aus Westerhüsen dann um den ersten Tabellenplatz und eine noch bessere Ausgangssituation für die Playoffs.

Recht herzlich bedanken wir uns beim Team von MDF.1 für den folgenden Videospielbericht:

Kommentare

3 Kommentare zu “Ungefährdete Siege bringen Poor Pigs in die Playoffs”

  1. Matze am 10. July 2014 um 10:29

    Wo sind die Bilder? :)

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Tobias am 17. July 2014 um 21:41

    Bilder sind da! :-) Sorry für die Verzögerung!

    Avatar des Kommentarschreibers
  3. Matze am 22. July 2014 um 10:04

    :)
    War doch nur Spaß!

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar