Routinierte Wallbreakers zu stark für Poor Pigs

1. Spiel (10:11-Niederlage):
1234567RHE
Wallbreakers01431021175
Poor Pigs10200251073
W: Kolb, L: Würkner, S: Heiker
2. Spiel (3:12-Niederlage):
1234567RHE
Wallbreakers30010441271
Poor Pigs1001001379
W: Rindfleisch, L: König, S: -

Auch wenn die Poor Pigs am Sonntag auf dem Sportkomplex “Tonschacht” in Westerhüsen lange mit den Leipzig Wallbreakers mithalten konnten, setzte sich das routinierte Team aus Sachsen mit 10:11 und 3:12 durch.

Trotz mehrerer kurzfristiger Ausfälle zeigten die Magdeburger Baseballer gegen den Regionalligaabsteiger eine solide Leistung und nutzten die Spiele auch für einige Experimente. Hinter Starting Pitcher Mathias Würkner, der die schlagstarken Leipziger zunächst gut in Schach halten konnte, taten sich dabei in der Defensive zunächst die Infielder Daniel König und Alexis Izquierdo hervor. In ihren Schlagdurchgängen hatten die Poor Pigs jedoch Probleme. Zwar konnte Spielertrainer Tobias Bäthge mit seinem ersten von vier Runs in diesem Spiel zunächst die 1:0-Führung erlaufen, dann gewann Leipzigs Pitcher Daniel Kolb mit seinen schnellen Fastballs jedoch die Oberhand. Postwendend konnten die Sachsen ausgleichen und kleine Unsicherheiten in der Feldverteidigung in eine 3:5-Führung umwandeln. Kontrollprobleme von Pitcher Würkner wurden gnadenlos ausgenutzt, um bis zum letzten der sieben Innings auf 5:11 davonzuziehen. Die Baseballer aus Westerhüsen steckten vor heimischem Publikum jedoch nicht auf. Gegen den müder werdenden Kolb nutzten sie ihre Chancen am Schlagmal jetzt besser und starteten eine Rallye: Nicolai Nolze, Würkner und Thomas Klein sorgten mit ihren Runs bei den nervöser werdenden Gästen für einen Pitcherwechsel. Trotzdem konnten Michael Prautzsch und erneut Bäthge die Platzherren bis auf einen Punkt heranbringen, bevor es die Leipziger Defense schaffte, das dritte Aus zu erreichen und damit den Magdeburger Ausgleichspunkt zu verhindern. Nach hartem Kampf ging der Sieg so knapp mit 10:11 an die Wallbreakers.

Dieses Momentum wollten die Pigs auch in das zweite Spiel des Tages mitnehmen, in dem erstmals Daniel König auf der Pitcher- und Tim Schrader auf der Catcherposition begannen. Auch wenn sich beide Mannschaften zunächst nichts schenkten, zeigte sich, dass das erste Spiel dank sommerlicher Temperaturen viel Kraft gekostet hatte. Der Tabellenführer aus Leipzig zeigte die besseren Reserven und baute über die sieben Spielabschnitte kontinuierlich seinen Vorsprung aus. Dabei zeigten jedoch auch die Magdeburger mehrere gute Defensivspielzüge, unter anderem zwei Double Plays unter Beteiligung von Matthias Jöde und Gunnar Schäfer. Aufgrund ihrer Schlagstärke gewannen die in der Liga weiter ungeschlagenen Wallbreakers am Ende jedoch verdient mit 3:12.

Nach der Hälfte der regulären Saison stehen die Baseballer aus Westerhüsen nun mit vier Siegen bei vier Niederlagen auf Platz 3 der Verbandsligatabelle und sind weiter auf Play-off-Kurs. Vor dem Rückrundenbeginn Ende Juni steht jedoch noch ein Saisonhighlight an: Auch in ihrer 20sten Jubiläumssaison richten die Poor Pigs ein Benefizturnier zugunsten eines guten Zwecks aus. Am 14. und 15. Juni sind dazu die Rostock Bucaneros und die Potsdam Porcupines zum “2. Magdeburger Baseball Charity Cup” auf dem Sportkomplex “Tonschacht” zu Gast. Alle Einnahmen dieses Turnierwochenendes, für das sich der Magdeburger Baseball- und Softballverein viele Zuschauer erhofft, kommen der Hugo-Kükelhaus-Schule in Magdeburg-Reform zugute.

Recht herzlich bedanken wir uns beim Team von MDF.1 für den folgenden Videospielbericht:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar