Poor Pigs treffen in zwei Endspielen auf Erfurt Latinos

Nachdem die Poor Pigs schon Ende August sowohl ins Pokalfinale als auch ins Meisterschaftsfinale eingezogen sind, steht nun mit den Erfurt Latinos auch der jeweilige Finalgegner fest.

Am Samstag, den 21. September, treffen die Elbestädter auf dem heimischen Sportkomplex “Tonschacht” in der Holsteiner Straße in Magdeburg-Westerhüsen auf die Erfurt Latinos 1, die sich in einem vereinsinternen Halbfinale gegen die Erfurt Latinos 2 durchsetzen konnten. Ab 13 Uhr wird dann in einem Spiel über sieben Innings der Pokalsieger des erstmals ausgetragenen Verbandspokalwettbewerbs ermittelt. Dazu laden die Poor Pigs alle Fans und interessierten Zuschauer herzlich nach Westerhüsen ein.

Eine Woche später, am 28. September, kommt es dann beim MBSV-Finalspieltag in Braunsbedra erneut zum Duell Magdeburg gegen Erfurt, wenn beide Mannschaften um den Meistertitel der Mitteldeutschen Verbandsliga spielen. Dazu hatten sich die Poor Pigs als Tabellenerster der regulären Saison direkt qualifiziert, während sich die Erfurter den Finaleinzug erst am Wochenende mit einem Doppelsieg im Playoff-Halbfinale gegen die Dresden Dukes sichern konnten. Auch wenn das Finale nicht in Magdeburg stattfindet, werden die Poor Pigs auf dem Papier als Heimmannschaft geführt, was zum Ende des Spiels einen taktischen Vorteil bedeuten kann.
Möglichst viele mitreisende Fans sollen diesen “Heimvorteil” vergrößern, damit die Magdeburger den großen Wanderpokal erstmal an die Elbe holen können.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar