Titelverteidigung gelingt beim Jolly Roger Cup in Rostock

Mit Siegen gegen die Hamburg Knights und die gastgebenden Rostock Bucaneros konnten die Magdeburg Poor Pigs am Samstag in Rostock ihren Titel beim 3. Jolly Roger Cup verteidigen und so den Piratenschiff-Wanderpokal wieder mit an die Elbe nehmen.

Bevor es am Samstag sportlich ernst wurde, erholten sich die schon am Freitag angereisten Poor Pigs bei einer teambildenden Maßnahme: Am Ostseestrand von Warnemünde tankten die Spieler nochmal Kraft für das Turnier. Das hat wohl geholfen, denn im ersten Spiel gegen die Landesliga-Vertreter der Hamburg Knights legte die Offensive gleich gut los und erspielte eine 5:0-Führung. Auch Pitcher Jorge Bergado fand gut ins Spiel und hatte die Schlagmänner der Knights unter Kontrolle. Stück für Stück bauten die Titelverteidiger aus Magdeburg so ihren Vorsprung aus und gewannen das Spiel am Ende mit 12:0. Hervortun konnten sich dabei auch einige Neulinge und junge Spieler der Mannschaft, die mit der Teilnahme an Turnierspielen auch an den Ligaspielbetrieb herangeführt werden sollen.

In einem anschließenden Freundschaftsspiel zweier gemischter Jugendmannschaften, die den anwesenden Eltern, Trainern und Fans jetzt zeigen konnten, was sie im Training schon gelernt haben, mischte auch Magdeburgs Toni Zapata mit. Neben dem Sammeln von Spielerfahrung stand in diesem Spiel vor allem der Spaß im Vordergrund, sodass am Ende beide Mannschaften Sieger waren.

Gegen den zweiten Turniergegner Rostock Bucaneros konnten die Poor Pigs an die Leistung in Spiel 1 anknüpfen. Christopher Jahn stand jetzt auf dem Werferhügel und stellte die „Piraten“ mit seinen schnellen Würfen gleich vor eine schwere Aufgabe. Zwar lief in Verteidigung und Angriff nicht immer alles rund, dennoch erspielten sich die Elbestädter rasch eine hohe Führung. Ein Pitcherwechsel zu Thomas Klein brachte den Rostockern nochmal Aufwind und die Chance, den Rückstand zu verkleinern. Dies konnte jedoch den 13:5-Sieg der Magdeburger und damit die Titelverteidigung nicht verhindern.

Im letzten Spiel des Tages standen sich schließlich die Bucaneros und die Hamburg Knights gegenüber. In diesem entscheidenden Spiel um Platz 2 konnten sich am Ende die Knights mit 9:5 durchsetzen.

Als weiteres Highlight für die Fans konnten sich am Ende des Turniers je zwei Spieler jeder Mannschaft in einem „Homerun-Derby“ messen. Dabei gilt es, den von einer Ballmaschine geworfenen Baseball möglichst oft über die Spielfeldbegrenzung zu schlagen. Mit zwei Homeruns holte sich Magdeburgs Christopher Jahn mit 2 Homeruns vor seinem Mannschaftskollegen George Luis Perez Pupo und zwei Spielern der Hamburg Knights, die alle jeweils einen Homerun schlugen, den Sieg.

Mit diesem Turniersieg sammelten die Poor Pigs nochmal Selbstvertrauen für die anstehenden Pflichtaufgaben. Nachdem sich die Mannschaft schon für das Finale um die Mitteldeutsche Baseballmeisterschaft am 28. September in Braunsbedra qualifiziert hat, folgte jetzt auch der Einzug ins Finale des Pokalwettbewerbs des Verbandes. Dafür war eigentlich für diesen Sonntag ein Halbfinalspiel gegen die Erfurt Latinos 2 vorgesehen. Diese können jedoch leider keine Mannschaft stellen, sodass die Magdeburger kampflos ins Finale vorrücken. Dieses wird am 21. September auf dem Sportkomplex „Tonschacht“ in Westerhüsen ausgetragen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar