Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt 2013 in Erfurt

1. Spiel (8:6-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs00113016101
Latinos012050-883
W: Bonelly, L: Jahn, S: -
2. Spiel (12:22-Sieg):
1234567RHE
Poor Pigs900553-22175
Latinos225210-1277
W: Bergado, L: Sanchez, S: -

Mit einer knappen 8:6-Niederlage und einem anschließenden 22:12-Sieg nach Mercy-Rule starteten die Magdeburg Poor Pigs am Sonntag bei den Erfurt Latinos in die Baseball-Saison 2013.

Passend zum ersten Frühlingswochenende begann am Sonntag nach einem langen und schnee-reichen Spätwinter endlich die Baseball-Saison 2013 in Mitteldeutschland. Zum Saisonauftakt reisten die Magdeburg Poor Pigs zum Vorjahresfinalisten Erfurt Latinos.

Im ersten Spiel begannen die Baseballer aus Westerhüsen mit Pitcher Christopher Jahn, der schon in der letzten Saison für viel Wirbel in der Liga gesorgt hat. Er fand gleich gut ins Spiel und ließ über die ersten vier Innings nur drei Punkte für die Platzherren zu, die leichten Wurfungenauigkeiten aufgrund der langen Winterpause zugerechnet werden können. Auch ein weiter Home Run des Erfurters Armando Arbolay Abreu konnte ihn nicht aus dem Konzept bringen. In der Offensive war den Poor Pigs zunächst noch ein wenig Wintermüdigkeit anzumerken. Gegen den erfahrenen Jose Bonelly fehlte die Abgeklärtheit, um auf schlagbare Pitches zu warten. So schaffte es Bonelly, die Elbestädter bis zum dritten Spielabschnitt am Punkten zu hindern, bevor Ariel Zapata nach einem Schlag von Nicolai Nolze den ersten Magdeburger Run in dieser Saison erzielte. Weiter nachlegen konnten die Poor Pigs dann im vierten und fünften Inning, als Thomas Klein, Christopher Jahn (zweimal) und Tobias Bäthge die Punkte zur 5:3-Führung erliefen. Postwendend schafften die Thüringer jedoch den Ausgleich und sogar die eigene 8:5-Führung, nachdem Jahns Kontrollprobleme größer wurden. In ihrem letzten Schlagdurchgang schafften es die Elbestädter dann zwar nochmal durch Nolze zu verkürzen, den bleibenden Zwei-Punkte-Vorsprung gaben die Latinos jedoch nicht mehr ab. Nach sieben Innings mussten sich die Poor Pigs so im ersten Saisonspiel mit 8:6 geschlagen geben.

Motiviert von der dennoch guten Leistung im Auftaktspiel legten die Schlagleute der Poor Pigs im zweiten Spiel des Tages gegen den Erfurter Pitcher Frank Kalmring los wie die Feuerwehr. Gleich neun Runs konnten die Magdeburger erzielen, sodass die Erfurter noch im ersten Spielabschnitt den Werfer tauschten. Carmelo Sanchez sollte jetzt den Gästevorsprung nicht weiter anwachsen lassen und war damit zunächst auch erfolgreich. Die Poor Pigs setzen dem ihren Pitcher Eric Zimmermann entgegen, der mit seinen Würfen zunächst gut startete, aber im Verlauf des Spiels viele Hits hinnehmen musste. Auch einige Fehler seiner Defensive ermöglichten den Thüringern so kurzzeitig den Ausgleich. Nach dem Wechsel zu Jorge Bergado auf der Pitcherposition fand dann auch die Offensive wieder ein Rezept gegen die Erfurter Verteidigung. Ganze 13 Runs in drei Innings legten die Poor Pigs nochmal drauf, sodass am Ende alle Magdeburger Spieler je mindestens einmal gepunktet haben. Auch die Neuzugänge Alexis Izquierdo und Jeorge Perez Pupo, die vor einigen Jahren schon bei Los Atlas Magdeburg Baseball gespielt haben, konnten dabei mit guten Leistungen überzeugen. Diesen 13 Punkten konnten die Gastgeber in ihren Schlagdurchgängen nur noch drei Runs entgegen setzen, sodass das Spiel nach sechs von sieben Spielabschnitten beim Stand von 12:22 aufgrund einer Abbruchregel vorzeitig zugunsten der Poor Pigs beendet wurde.

Mit diesem Sieg schafften die Magdeburg Poor Pigs trotz der knappen Niederlage im ersten Spiel einen respektablen Saisonauftakt. Trainer Thomas Rochel zeigte sich nach dem Spieltag zufrieden über den Split und hofft, dass die Mannschaft am Samstag beim Pokalspiel bei den Braunsbedra Coalminers an die gute Leistung anknüpfen und die anfängliche Unsicherheit ablegen kann.

Kommentare

1 Kommentar zu “Sieg und Niederlage zum Saisonauftakt 2013 in Erfurt”

  1. Matze #23 am 15. April 2013 um 10:36

    … umso ärgerlicher ist es für das 1. Spiel, dass wir mehr Hits und weniger Errors hatten als Erfurt…. Zuhause packen wir die Latinos!

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar