Poor Pigs gegen sechs Leipziger Home Runs machtlos

1. Spiel (06:04-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs1100101451
Wallbreakers200400-696
W: Gorman, L: Zimmermann, S: -
2. Spiel (16:08-Niederlage):
12345RHE
Poor Pigs220318102
Wallbreakers1726-16163
W: Kolb, L: Zapata, S: -

Am letzten Spieltag der regulären Saison waren die Poor Pigs bei den Leipzig Wallbreakers zu Gast. Der Tabellenführer konnte sich mit 06:04 und 16:08 gegen die Magdeburger behaupten.

Trotz der großen Hitze fanden die Poor Pigs schnell ins Spiel. Pitcher Eric Zimmermann ließ in den ersten drei Spielabschnitten nur durch einen Home Run und ein Single Punkte für Leipzig zu. Sein Gegenüber Dave Gorman zeigte auf dem Werferhügel ebenfalls eine starke Partie. Gleich fünf von sechs Magdeburgern schickte er in den ersten beiden Innings per Strike Out wieder auf die Bank, gab jedoch auch zwei Runs ab. Zur Mitte des Spiels stand es so 02:02-Unentschieden. Dann zeigten die Gastgeber warum sie zu Recht auf Platz 1 der Tabelle stehen: Durch zwei aufeinanderfolgende weite Home Runs setzten sich die Wallbreakers auf 06:02 ab. In den verbleibenden drei Innings konnten die Poor Pigs noch auf 06:04 verkürzen, doch der Sieg war den Sachsen nicht mehr zu nehmen.

Auch im zweiten Spiel des Tages zeigten die Platzherren ihre Schlagstärke. Gegen Pitcher Ariel Zapata schlugen die Wallbreakers neben mehreren Singles erneut zwei Home Runs und drehten damit eine zwischenzeitliche Magdeburger 01:04-Führung in ein 08:04 um. Daraufhin wechselten die Poor Pigs Christopher Jahn als Pitcher ein. Der erst 16-jährige Westerhüsener ließ bei seinem Debüt auf der Werferposition zwar sein Talent aufblitzen, hatte jedoch auch mit Kontrollproblemen bei seinen Würfen zu kämpfen. Dies nutzten die Leipziger für zwei weitere Punkte aus. Nachdem die Poor Pigs nochmal auf 10:07 verkürzten, entschied Hector Tejada das Spiel entgültig für die Leipziger. Nach seinem Schlag flog der Baseball sogar aus dem Stadion und über eine angrenzende Straße. Dieser weite Home Run sorgte für den 16:08-Endstand für die Wallbreakers.

Für Leipzig als Tabellenerster und Magdeburg als Tabellenvierter ist damit die reguläre Saison beendet. Im Halbfinale der Playoffs treffen die beiden Mannschaften dann am 27. August in Magdeburg (Hinspiel) und am 3. September in Leipzig (Rückspiel und evtl. Entscheidungsspiel) erneut aufeinander. Das zweite Halbfinale der Playoffs tragen zeitgleich die Dresden Dukes und die Erfurt Latinos untereinander aus. Die beiden Sieger der Halbfinalserien ermitteln dann Ende September in einem Finalspiel den Mitteldeutschen Meister der Baseballsaison 2011.



Kommentare

1 Kommentar zu “Poor Pigs gegen sechs Leipziger Home Runs machtlos”

  1. Melley S. am 23. September 2011 um 19:25

    Sehr schöne Seite.
    Poor Pigs vor! ;D

    …und Christopher Jahn sieht sogar in Baseballkleidung gut aus :)

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar