Schlechtes Wetter beim Baseball in Erfurt

1. Spiel (10:00-Niederlage):
1234567RHE
Poor Pigs000000-062
Latinos601102-10120
W: Sanchez, L: Bergado, S: -, 10-Run-Rule
2. Spiel (02:06-Niederlage):
12345RHE
Poor Pigs101--231
Latinos51---633
W: Bonelly, L: Zimmermann, S: -, Regulation Game (Rain)

Keine großen Sprünge waren den Magdeburg Poor Pigs am Sonntag an ihrem letzten regulären Saisonspieltag in der MDLB möglich: Bei Nebel und Nieselregen wurden die Auswärtsspiele bei den Erfurt Latinos mit 10:00 und 06:02 verloren.

Mit Jorge Bergado begannen die Poor Pigs mit ihrem erfahrensten Pitcher auf dem Mound. Die nassen Wetterverhältnisse gestalteten das Werfen jedoch schwierig, zu glitschig wurden die Bälle, um kontrolliert in die Strikezone geworfen werden zu können. Dies nutzen die Erfurter geschickt aus, mehrfach kamen sie per Walk auf die Bases und wurden dann meist per Single nach Hause geschlagen. Auch die Magdeburger konnten ihre Schlagleute mehrfach auf die Bases bringen, doch wechselte das Schlagrecht dann doch ohne Punkte. Die Latinos erspielten sich so nach vier Innings eine komfortable 08:00-Führung, so dass Gunnar Schäfer als Trainer den Werfer wechselte. Für Bergado pitchte nun Tobias Bäthge, der die Gastgeber mit seinen Würfen zu schlechten Schlägen zwingen konnte und sich zunächst schadlos hielt. Durch einen Fehler der Feldverteidigung bei einem Routinespielzug gaben die Poor Pigs dann jedoch nochmals zwei Punkte ab, so dass das Spiel bei Stand von 10:00 für Erfurt beendet wurde.

Ein kurzes zweites Spiel folgte: Zwar konnten die Poor Pigs im ersten und dritten Spielabschnitt durch Nicolai Nolze endlich punkten, doch auch die Erfurter spielten noch mit: Magdeburgs Pitcher Eric Zimmermann musste so neben mehreren Walks auch einen Zwei-Run-Homerun abgeben. Dann wurde der Regen in Thüringens Landeshauptstadt stärker, ein kontrolliertes Baseballspiel war nicht mehr möglich. Beim Stand von 06:02 im dritten Inning mussten die Schiedsrichter das Spiel so zugunsten der Erfurt Latinos abbrechen.

Für die Magdeburg Poor Pigs ist die reguläre Saison damit bereits beendet. Mit vier Siegen bei zwölf Niederlagen hat die Mannschaft aber noch die Möglichkeit, sich für das Halbfinale der Playoffs zu qualifizieren, falls der Tabellennachbar Braunsbedra Coalminers höchstens eines seiner noch ausstehenden vier Spiele gewinnt.



Kommentare

1 Kommentar zu “Schlechtes Wetter beim Baseball in Erfurt”

  1. Gunnar am 16. August 2010 um 17:30

    An alle, die sich durch den Regen gequält haben: Dankeschön. Wir waren wieder dran. Irgendwann muss der Knoten reißen und wir werden solche Spiele siegreich bestreiten. Arbeitet an euch, seid agressiv und wachsam auf den Positionen. Flink und überlegt. Gute Restwoche.

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar