Nachträglicher Sieg für Poor Pigs am Grünen Tisch

Nach Mitteilung der Ligaleitung der Mitteldeutschen Liga Baseball wird das zweite Spiel des Doubleheaders vom 8. Mai 2010 zwischen den Magdeburg Poor Pigs und den Dresden Dukes aufgrund eines Verstoßes gegen die Spielordnung mit 5:0 für Magdeburg gewertet.

Die Dresdner, die das Spiel ursprünglich mit 15:08 gewonnen hatten, hatten einen ausländischen Spieler in drei der fünf Innings als Pitcher eingesetzt. Laut Spielordnung des Deutschen Baseball- und Softballverbandes dürfen jedoch nur in maximal zwei der fünf Spielabschnitte ausländische Spieler pitchen. Wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Spielers wurde das Spiel daher am Grünen Tisch den Magdeburg Poor Pigs zugesprochen. Das Spiel wird mit einem Run pro angesetztem Inning gegen die Dresden Dukes gewertet, also mit 5:0.

Durch diese Entscheidung ergibt sich eine Änderung in der Tabelle: Während die Dresden Dukes auf den zweiten Rang fallen (niedrigere Winning Percentage als die Erfurt Latinos), klettern die Magdeburg Poor Pigs um zwei Plätze von Rang 5 auf 3.

Kommentare

12 Kommentare zu “Nachträglicher Sieg für Poor Pigs am Grünen Tisch”

  1. Gunnar am 13. Mai 2010 um 18:52

    Schade für die Dukes, wir sollten immer dieses Missgeschick bedenken. Leider können wir das Spiel nicht wiederholen. Deshalb gilt unsere gesamte Aufmerksamkeit dem Doubleheader gegen die Wallbreakers am Sonntag. Let’s go Poor Pigs!

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Eric am 13. Mai 2010 um 20:31

    Wozu wurde die Regel eigentlich eingeführt?

    Avatar des Kommentarschreibers
  3. Tobias am 13. Mai 2010 um 21:15

    Hi,

    ganz einfach: Damit sich die Vereine, gerade in den höheren Ligen, nicht mit ausländischen Pitchern eindecken (z.B. College-Spielern aus den USA). Dann würde ein deutsches Pitching-Talent nämlich nie eingesetzt werden, was für die allgemeine Entwicklung und speziell auch die Nationalmannschaft sehr kontraproduktiv wäre.

    Gruß
    Tobias

    Avatar des Kommentarschreibers
  4. Totti am 14. Mai 2010 um 13:09

    Ich bin soooooo wahnsinnig traurig darüber, dass es dieses Spiel und die damit verbundenen Statistiken dadurch jetzt nie gegeben hat!

    :D

    Avatar des Kommentarschreibers
  5. Tobias am 14. Mai 2010 um 13:19

    Keine Sorge, es ist ja nicht so, dass wir zwei Strikeouts einfach so vergessen :-p

    Avatar des Kommentarschreibers
  6. Gunnar am 14. Mai 2010 um 13:31

    Ich jedenfalls nicht. Und auch nicht den Rest des Spiels. So ein erstes Inning mit sieben Runs gegen uns muss nicht sein.
    Deshalb Obacht.

    Avatar des Kommentarschreibers
  7. Stefan am 14. Mai 2010 um 23:16

    So wie ihr im ersten Spiel gespielt habt, hättet ihr garantiert jede andere Mannschaft in der Liga geschlagen. Von daher ist ein Sieg, wenn auch im zweiten Spiel, gar nicht so unverdient ;)

    Avatar des Kommentarschreibers
  8. RB#21 am 14. Mai 2010 um 23:51

    Absolut lächerlich!

    Ich finde diese Regel totalen Blödsinn und rassistisch. Ich denke wir sind ein freies Land, stattdessen wird ein komplettes Team dafür bestraft, weil irgendwelche Leute sich so ’ne tolle Regel ausgedacht haben, ganz stark.
    Als ob wir hier mit den MLB-Pitchern auffahren würden, das waren allemals nur BP-Fastballs. Für alle die, die jetzt wieder kommen, es sei eine Regel und so ein bla bla, könnt ihr euch sparen, ich finde es unter aller Sau, dass man dem ohnehin schon sehr dünnen Baseballsport auf diese Weise schadet. Vor allem in einer Liga, wo es sowieso nur wenige Spiele gibt.

    Beste Grüße an die Ligadirektion.
    RB#21

    Avatar des Kommentarschreibers
  9. Gunnar am 15. Mai 2010 um 14:06

    Robert, mit allem Respekt: Diese Regelung hat nicht (!) die Ligadirektion getroffen, sondern sie ist nach der Bundesspielordnung des DBV verpflichtend.
    Leider war im Scoresheet der korrekte Spielverlauf festgehalten. Grämt euch nicht – die Regel besteht und es gibt auch noch den Doubleheader bei euch.

    Avatar des Kommentarschreibers
  10. RB#21 am 15. Mai 2010 um 17:37

    Es ist trotzdem schade, weil so ein Spiel am Ende der Saison entscheidend sein kann, gegen wen es im HF geht.

    Fakt ist, dass ich diese Verordnung nicht verstehe, es kann doch nur im Interesse ganz Deutschlands sein, wenn wir mehr Niveau in unsere Ligen bringen –> man wächst bekanntlich an größeren Aufgaben!

    Avatar des Kommentarschreibers
  11. Baseballborsti am 15. Mai 2010 um 17:56

    Ganz ehrlich: Ich bin kein Freund von Spielen, die am Grünen Tisch „gewonnen“ werden. Über den Sinn oder Unsinn solcher Regeln lässt sich auch vortrefflich streiten. Fakt ist aber: Es gibt diese Regel. Daran können weder die Poor Pigs, noch die Dukes oder der MBSV etwas ändern. Fakt ist auch, dass man sich nach diesen Regeln richten muss, egal wie absurd sie einem erscheinen – wobei ich finde, diese Regel als rassistisch zu betrachten doch schon grenzwertig ist. In jeder Lebenssituation (im Privatleben, im Beruf, im Hobby) sind wir Regeln, Normen und Gesetzen unterworfen. Diese Vorgaben mögen sicherlich in manchen Situationen Schwachsinn sein, aber sie sollen oftmals nur für Ordnung und gleiche „Spielregeln“ sorgen. Und wenn diese Regel die Poor Pigs getroffen hätte, würde ich genauso argumentieren. Dennoch verstehe ich die Enttäuschung der Dukes, und ich bin felsenfest überzeugt, dass dieses als verloren gewertete Spiel keinen Einfluss auf den Ausgang der Saison für die Dukes haben wird.

    Avatar des Kommentarschreibers
  12. Gunnar am 15. Mai 2010 um 17:57

    Dann stelle doch einfach einen Antrag für die nächste Wettkampfausschusssitzung des DBV.

    Ich glaube, wir können diesen Thread jetzt schliessen.

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar