Zwei Siege der Poor Pigs in den ersten Heimspielen

1. Spiel (10:03-Sieg):

1 2 3 4 5 R H E
Wallbreakers 2 1 0 0 2 0 3 5 5
Poor Pigs 3 4 1 2 10 8 5
W: Würkner (2-0), L: Großöhme
2. Spiel (09:08-Sieg):

1 2 3 4 5 R H E
Wallbreakers 2 1 0 3 3 1 8 8 6
Poor Pigs 0 0 3 3 3 9 7 2
W: Liere (2-0), L: Vogel (0-1)



Die Baseballsaison hat für die Poor Pigs gerade erst begonnen und mit zwei Siegen gegen die starken Wallbreakers aus Leipzig (10:03 und 09:08) steht das Team mit fünf Siegen und einer Niederlage auf Platz 1 der Tabelle.

Bei bestem Baseballwetter und unter Applaus der für ein Baseballspiel in Magdeburg zahlreichen Besucher konnte im ersten Spiel das gesamte Team mächtig aufspielen. Die Werfer, allen voran Mathias Würkner und Closer Javier Liere, bestimmten auf Magdeburger Seite das Spiel. Bei fünf Hits der Leipziger konnten diese nur 3 Runs erzielen, wobei durch einige Wurffehler die Ausgangsbasis für diese Punkte erst entstand. 10 Runs auf Seiten der Poor Pigs waren aber für die Wallbreakers zu viel. Der erste Heimsieg im ersten Spiel war geschafft.

Im zweiten Spiel dominierten die Starting Pitcher auf beiden Seiten. Robert Vogel für Leipzig und Florian Enke auf Seiten der Poor Pigs warfen anfangs fehlerlos. Erst im dritten Inning wackelte die Konstanz der Würfe von Florian Enke, so dass Mathias Würkner wieder das Pitching übernahm. Auch Robert Vogel verlor seine Konzentration und ließ Runs für die Magdeburger zu. Leider eröffnete ein Fehler während eines Routineplays von Gunnar Schäfer den Leipzigern die Möglichkeit die Führung zu übernehmen – nach einigen Schwierigkeiten im Feld konnte jedoch das dritte Aus geworfen werden und die Poor Pigs begannen mit einer echten Aufholjagd. Dabei konnte Gunnar Schäfer seinene Fehler mit einem harten Line Drive egalisieren. Auch Michael Prautzsch und Javier Liere waren sehr effektiv mit ihren Hits, indem sie Stephan Lange und Eric Zimmermann nach Hause schlugen. Das Team steckte nicht auf und durch einen dramatischen Schlag ins Centerfield, welchen der Leipziger Spieler nicht erlaufen konnte, wurden zwei Runs zum Sieg erzielt. Coach Thomas Rochel jubelte mit seinen Spielern über den Entstand von 9:8 für die Magdeburg Poor Pigs.

Der starke Mannschaftsgeist, gutes Pitching und aggressives Laufen zwischen den Bases war die Basis für diese Siege und die bisherige Saison der Magdeburger Baseballer.

Die Poor Pigs empfangen am Samstag, 31.05.2008, um 11:00 Uhr die Cottbus Graduates auf dem Sportplatz „Am Tonschacht“ in Magdeburg-Westerhüsen und würden sich wieder über die grandiose Unterstützung der anwesenden Besucher freuen.

Photos gibt es in der Bildergalerie.

Kommentare

4 Kommentare zu “Zwei Siege der Poor Pigs in den ersten Heimspielen”

  1. Gunnar am 25. Mai 2008 um 22:14

    Nochmals Dank an alle Beteiligten: Spieler, Fans, Betreuer und Eltern sowie Freunde der Spieler. Das Ende des zweiten Spiels war atemberaubend Klasse. Hoffe die Unterstützung ist am nächsten Spieltag auch gegeben.

    Avatar des Kommentarschreibers
  2. Peer am 27. Mai 2008 um 08:20

    Das waren zwei richtig schöne Spiele! Klasse, wie die Mannschaft sich in den letzten beiden Innings nochmal aufbäumte und sich trotz des Rückstandes herankämpfte und dadurch die letzten entscheidenden Runs gelangen.
    Die Mischung von jungen und erfahrenen Spielern ist den Trainern gut gelungen. Wenn ihr im Training weiter hart arbeitet und noch mehr „Biss“ ins Spiel mit hinübernehmen könnt, kann doch eigentlich nichts mehr anbrennen…
    Ein paar Fotos von uns folgen heute abend. Also mal wieder reinschauen!

    Avatar des Kommentarschreibers
  3. Tobias am 27. Mai 2008 um 23:39

    Hallo,

    die ausführlichen Boxscores für unsere beiden ersten Heimspiele sind jetzt verfügbar. Einfach auf „ausklappen“ beim gewünschten Spiel klicken.

    Auf den Player Cards im Team-Roster werden die Statistiken in den nächsten Tagen aktualisiert. Auch Bilder zum Spiel werden noch folgen.

    Schöne Grüße
    Tobias

    Avatar des Kommentarschreibers
  4. Peer am 28. Mai 2008 um 09:22

    Die Enke-Fotos vom Spieltag sind in der Bildergalerie nun verfügbar. Danke Tobias für die Stats!

    Avatar des Kommentarschreibers

Schreibe einen Kommentar